F1 erzielt nach starkem Turnier zweiten Platz in Hüsten

Wie bereits im vergangenen Jahr – damals noch als gemischtes Team mit den damaligen vier U9ern und vier U8ern angetreten – konnten sich die F1-Junioren der SpVg Möhnesee auch in diesem Jahr den zweiten Platz beim Turnier des TuS Bruchhausen sichern.

Für das durch einige Ausfälle gebeutelte Team packte der Trainer in die Trickkiste und holte zu Motivationszwecken den aus der Freiluftsaison so beliebten “unbesiegbaren” Trikotsatz aus dem Schrank. Im ersten Gruppenspiel rang man die am Ende des Turniers siegreiche JSG Stockum/Amecke/Endorf in einem packenden und spannungsgeladenen Match mit 1:0 nieder. Nach dem zweiten Sieg im zweiten Gruppenspiel gegen den Höinger SV und der damit verbundenen Qualifikation zum Halbfinale verlor man das dritte Gruppenspiel unglücklich und leider mit blauen Leibchen ausgestattet mit 0:1 gegen den TuS Wickede.

Durch das etwas schlechtere Torverhältnis landete man somit am Ende der Gruppenphase auf Platz zwei und musste sich im Halbfinale mit dem verlustpunktfreien Erstplatzierten der anderen Gruppe, dem TuS Bruchhausen, messen. Dieses Halbfinale konnten die Jungs von der ersten Minute an mit einem optischen Übergewicht für sich gestalten und ließen zudem nur zwei Torschüsse des Gastgebers zu, die Felix aber souverän parierte. Spielfeldüberlegen kurbelten Finn und Lasse das Spiel derweil dauerhaft an, aber leider wurden die entscheidenden Bälle in Tornähe zu hektisch gespielt und so musste man sich am Ende über einen knappen, aber fast ungefährdeten Sieg ins Finale zittern.

Das Endspiel gegen die JSG Stockum/Amecke/Endorf begann mit dem 0:1 bereits nach fünfzig Sekunden mehr als ungünstig. Leicht verunsichert, aber trotzdem immer an den Sieg glaubend, bäumte sich das Team mittlerweile etwas müde aufgrund der dünnen Personaldecke gegen einen spielstarken Gegner auf. Es entstand ein rassiges F-Junioren-Spiel, welches mit Chancen auf beiden Seiten aufwarten konnte. Am Ende unterlag das Team dieses Finale aber nicht ganz unverdient mit 0:2.

“Am heutigen Tage haben meine Jungs vom Schnapper Felix angefangen über Finn, Lasse, Tyler, Niko und Phil bis zum Goalgetter Giorgi alle durchweg gut harmonisiert, sich in den Pausen gut fokussiert, alles gegeben, gut gespielt und daher mehr als nur überzeugt. Es macht einfach Spaß, die fußballerische Entwicklung dieser Jungs nun schon fast drei Jahre begleiten zu können“, sagte Trainer Michael Hubal.