Die D1-Junioren der SpVg Möhnesee haben auf einem Hallenturnier einen starken zweiten Platz belegt. Im Finale musste man sich dem TuS Sundern mit 1:3 geschlagen geben.

Im ersten Spiel siegten die Matrosen nach gänzlich überzeugender Leistung mit 4:1 gegen TuRa Freienohl. Das zweite Spiel war an Dramatik dann nicht zu überbieten. Drei Minuten vor Schluss lag die SpVg mit 1:3 zurück, drehte die Partie aber noch in eine 4:3-Führung, ehe 17 Sekunden vor Schluss der Gegentreffer zum 4:4-Endstand hingenommen werden musste.

Möhnesee sollte aber auch danach ungeschlagen bleiben. Gegen den FC Remblinghausen gab es einen knappen, aber verdienten 1:0-Sieg, ehe man sich im letzten Spiel der Gruppenphase mit Kampf und spielerischer Qualität mit 3:2 gegen den TuS Oeventrop I durchsetzte.

Damit zog man als Gruppensieger ins Halbfinale ein, wo man auf den BV Bad Sassendorf traf. Bis dreißig Sekunden vor Schluss lag Möhnesee mit 0:1 zurück. Dann aber gelang der Ausgleich, den die SpVg ins Neunmeterschießen rettete, wo Jonas Teipel zum Matchwinner aufstieg, als nomineller Stürmer für den fehlenden Torhüter zwischen den Pfosten stand, zwei von drei Neunmetern hielt und den entscheidenden Neunmeter selbst zum Sieg verwandelte.

Im Finale traf man damit auf den TuS Sundern. In einem harten Spiel, in dem unsere Mannschaft alles aus sich herausgeholt hatte, unterlagen wir nach 1:0-Führung mit 1:3 gegen einen höherklassig spielenden Gegner. “Die besonders unsportliche Art des Gegners, die nicht nur in unserem Spiel sichtbar wurde, wirft aber einen kleinen Schatten auf den Turniersieger”, sagte D1-Trainer Marcel Calles, der anfügte: “Es war ein tolles Turnier von uns mit bärenstarker Leistung. Ich bin sehr zufrieden.”

Posted in Allgemein, D1