C-Jugend feiert gegen Preußen Werl den ersten Sieg

Die C-Junioren haben ihren ersten Sieg in der A-Kreisliga eingefahren. Gegen Preußen Werl setzten sich die Matrosen mit 4:2 durch.

Dabei gehörten die ersten beiden Torchancen dem Gegner Preußen Werl. Beide wurden aber kläglich von den Angreifern, frei vor dem Tor stehend, vergeben. Nach diesen Warnschüssen kam unsere Mannschaft besser ins Spiel und ging auch verdient 1:0 in Führung. Schöner Doppelpass von Henri Gerber und Jarid Rieger, der von der rechten Seite kurz vor der Torlinie präzise auf den zweiten Pfosten und den Kopf von Jannis Schmidt flankte, dessen Kopfball jedoch auf der Linie geklärt werden konnte, den Abpraller schob dann Max Gutzeit souverän ein.

Danach kam unsere Mannschaft immer besser ins Spiel und erzielte verdient den zweiten Treffer. Nach Zuspiel von Jannis Schmidt umspielte Henri Gerber erst mehrere Gegenspieler und überwand dann den guten Torhüter der Gegner mit einem platzierten Schuss in die lange Ecke. Alles sah nach einem sicheren Sieg aus, aber durch zwei unnötige Gegentreffer, jeweils vor und nach der Halbzeit, konnte der Gegner ausgleichen.

Aber die Mannschaft zeigte Charakter, lies sich nicht hängen, sondern verstärkte ihre Offensivbemühungen und wurde mit zwei weiteren Treffern belohnt. Henri Gerber eroberte den Ball im Mittelfeld, zog konsequent aufs Tor und schob den Ball locker ein. Beim 4:2 kurz vor Schluss tankte sich Henri Gerber auf der linken Seite durch. Seine scharfe Hereingabe verwertete Max Gutzeit locker aus kurzer Distanz.

Der Sieg hätte auch höher ausfallen können, aber dieses verhinderte der gut aufgelegte Gästetorwart mit tollen Paraden. Ein hart erkämpfter aber hoch verdienter Sieg unserer Mannschaft, die zu keinem Zeitpunkt den Glauben an den Sieg verlor. Der erste Dreier, der zeigt, dass wir zu Recht in der A-Kreisliga spielen.