Unsere 1. Mannschaft startet mit einem 3:0-Sieg in die Saison – auch unsere Jugendmannschaften siegen

Es waren zwei  tolle letzte Tage, nicht nur vom Wetter her. Das erste Fußballwochenende nach dem Lockdown brachte viele Siege für die Teams vom Möhnesee. Die 1. Mannschaft gewann ihr Auswärtsspiel gegen Hilbeck II souverän mit 3:0. Auch die Bilanz bei den Jugendmannschaften der JSG Möhne ist bärenstark: 6 Siege bei 7 Spielen.

Hilbeck II – Möhnesee I  0:3 (0:1)
0:1 Christian Heimbring (32.)
0:2 Tim Schröder (59.)
0:3 Justus Eickhoff (74.)

Es war schon vor dem Spiel bekannt, dass der zweite Rasenplatz in Hilbeck, auf dem das erste Spiel der Saison für unsere Jungs starten sollte, besondere Anforderungen an die Akteure stellen würde. Viele Unebenheiten und Löcher erschweren das technisch hochwertige Passspiel unserer Mannschaft und führen zu so manch unerwarteter Bewegung des Spielgerätes. Aus diesem Grund entschied sich das Trainerteam am Anfang des Matches ein 4-4-2-System spielen zu lassen. Und das ist die richtige Entscheidung. Von Anfang an sind die Matrosen spielbestimmend und stellen die Hausherren ein ums andere mal vor große Schwierigkeiten. Unsere Mannschaft erspielt sich zahlreiche Chancen, kann aber in der ersten halben Stunden nicht jubeln. Entweder steht ein Gegner im Weg oder man trifft lediglich Latte oder Pfosten. Bei ihren wenigen Gegenstößen bleiben die Hilbecker entweder an unseren hellwachen Abwehrleuten hängen oder scheitern an unserem sicheren Keeper. Es scheint nur eine Frage der Zeit, wann das erste Saisontor für unsere Jungs fallen wird. Und in der 32. Minute ist es dann soweit. Nach schönem Zuspiel von Janus Münzberg läuft Christian Heimbring allein auf den Torwart zu und schiebt den Ball sicher zum 1:0 ein. Das Tor gibt unserer Mannschaft zusätzliche Sicherheit und mit diesem Ergebnis ging es dann in die Pause.

In der zweite Hälfte spielt unsere Mannschaft dann noch überlegender. Beleg dafür ist, dass unser Torhüter lediglich Rückpässe der eigenen Spieler annehmen bzw. “klären” muss. Die Hilbecker bringen in der ganzen zweiten Hälfte keinen Ball auf unser Tor. Es geht nur in eine Richtung: auf das Tor von Hilbeck. Und so fallen folgerichtig weitere Tore für unsere Farben. Beim 2:0 in der 59. Minute setzt sich Florian Markus auf der rechten Außenbahn mit Vehemenz durch. Trotz Foul des Gegenspielers gelingt ihm eine starke Flanke, die von Hilbecks Torwart nur unzureichend geklärt werden kann. Aus dem Rückraum kommt Tim Schröder angerauscht und versenkt den Ball mit einem satten Schuss aus 11 Metern im Tor (siehe unten). Und in der 74. Minute legt Justus Eickhoff das dritter Tor nach: er nimmt sich ein Herz, schießt aus 16 Metern und dank der Hilfe eines Hilbecker Beines prallt der Ball unhaltbar an den Pfosten und davon ins Tor.  

Es war ein toller Auftritt unserer Jungs. Im Vergleich zu den beiden letzten Testspielen in Menden und Warstein zeigte sich die Mannschaft insbesondere in Punkte Einsatzwillen und Spielaufbau deutlich verbessert. Sie trat als Einheit auf, spielte konzentriert, zeigte schnelle Spielzüge und war immer in Bewegung. Der Sieg ist verdient und hätte auch noch höher ausfallen können. Auf jeden Fall macht das Spiel noch mehr Lust auf das Derby nächsten Sonntag gegen Günne, die ihr erstes Spiel in der A-Kreisliga mit 3:2 gewannen. Dann heißt es Tabellenzweiter gegen den Sechsten der Kreisliga A-Tabelle. Auch in dieser Hinsicht wird es also ein Spitzenspiel, auf das man sich jetzt schon freuen kann. Das wichtigste Spiel des Jahres sollte man auf jeden Fall nicht verpassen. Aufgrund von Corona gelten dabei besondere Bestimmungen. Alle Infos dazu finden sich hier.

Und hier noch ein paar Bilder vom Spiel: