Brisante Duelle am 2. Heimspielsonntag

Am Sonntag, dem 8. September 2019, können sich Fußballfans wieder auf zwei spannende und richtungsweisende Spiele auf unserem Platz in Körbecke freuen. Den Anfang macht um 13 Uhr wie immer unsere 2. Mannschaft, deren Saisonstart recht holprig und unglücklich verlief. Beide bisherigen Saisonspiele hätten nicht unbedingt verloren werden müssen, wenn nicht zu den vielen Verletzungen auch noch ein übergroßes Maß an Pech im Abschluss gekommen wäre. Während unsere Jungs im letzten Spiel beim TuS Schwefe II diesen über die gesamte Spieldauer deutlich dominierte und sich zahlreiche, teilweise hundertprozentige, Chancen herausspielte, aber leider auch vergab, genügten den Gastgebern drei Möglichkeiten für drei Tore. Somit stehen nach zwei Spieltagen lediglich ein Tor bei 10 Gegentoren sowie null Punkten auf dem Konto unseres Teams. Unter der Woche hat die Mannschaft konzentriert trainiert, um dieses zu ändern und zwar schon am Sonntag im zweiten Heimspiel gegen die ebenfalls noch punktlose 2. Mannschaft von Preussen TV Werl. Ganz anders stellt sich die Situation dar, wenn man die Fairnesstabelle betrachtet: hier empfängt der Tabellenführer den Tabellenletzten. Die Werler haben in den bisherigen zwei Begegnungen schon zwei rote und sieben gelbe Karten eingesammelt. Es wird sicher interessant, wie sich dieses auf die Spielstärke und -weise unseres Gegners auswirken wird. In der letzten Saison endete das Spiel 1:1, nachdem nachdem das Hinspiel von unserem Team 5:4 gewonnen wurde. Es spricht also viel für ein umkämpftes, enges Duell, das unsere Jungs , wenn sie nur ihre Chancen besser nutzen, für sich entscheiden werden, um sich damit vom Tabellenende entfernen können.

Etwas anders ist die Konstellation in der zweiten Partie des Tages. Unsere 1. Mannschaft empfängt um 15 Uhr TuS Echthausen I. Nach dem misslungenen Saisonstart und dem Trainerwechsel zeigten sich unsere Jungs in den letzten beiden Spielen spürbar verbessert und holten dabei 4 Punkte an den Möhnesee, ein Freundschaftspiel unter der Woche beim SSV Stockum endete 1:1. Dennoch sah Trainer Viktor Müller sen. noch zahlreiche Verbesserungspotentiale, die er unter der Woche angesprochen hat und an denen im Training hart gearbeitet wurde. Und jetzt ist der punktlose Tabellenletzte, der in den bisherigen vier Saisonspiele bei einem erzielten Tor schon 28 Gegentreffer hinnehmen musste, zu Gast am Möhnesee. Die vier Heimspiele gegen Echthausen seit 2015 konnten bis auf ein Unentschieden alle gewonnen werden, im letzten Jahr stand es am Ende 2:1. Das Auswärtsspiel in Echthausen gewannen unsere Mannen gar mit 4:2. Vieles spricht also dafür, dass die Punkte am Sonntag am Möhnesee bleiben, wenn unserer Mannschaft den angeschlagenen Gegner nicht unterschätzt, so sicher wie im letzten Heimspiel auftritt und ihre vorhandenen Potentiale noch besser abruft.  Damit würde sich die Mannschaft weiter in Richtung Mittelfeld der Kreisliga A bewegen.

Es stehen am kommenden Sonntag also zwei richtungsweisende Spiele auf dem Programm. Außerdem gibt es ja immer heiße und kühle Getränke und leckere Würstchen. Das alles sollte viele Matrosen und Fußballfans am Möhnesee auf dem Platz locken. Kommt zahlreich und unterstützt unsere Jungs, sie können immer gebrauchen.