Derbysieg der SpVg Möhnesee gegen Günne

Die SpVg Möhnesee empfing bei Schmuddelwetter am Sonntag, den 15. November, die Gäste von der Sperrmauer zum Highlight der Hinrunde.

Die favorisierten Günner mussten schnell erkennen, dass es für sie in diesem prestigeträchtigen Duell nichts zu holen gab. Die Hausherren gaben vom Anpfiff an Vollgas, erspielten sich eine Feldüberlegenheit, wie lange nicht. Die Defensivarbeit verrichtete die gesamte Mannschaft mit Bravour und ließ kaum eine Gelegenheit Günne‘s zu.

Eine Unachtsamkeit brachte den Gast zwar Mitte der ersten Halbzeit in Führung, aber das haute die Matrosen- Crew nicht um. Im Gegenteil: Man hielt sich konsequent an die taktischen Vorgaben und drückte den Gegner mit vereinten Kräften in die eigene Hälfte.

Der Ausgleich noch vor der Halbzeit durch Felix Peck war die logische Folge: Der Günner Keeper konnte einen Schuss nur abklatschen, Felix Peck war hellwach und netzte ein.

Nach der Halbzeitpause sahen die Zuschauer das gleiche Bild: Möhnesee marschierte, Günne reagierte. Die Zweikämpfe wurden zu 85 Prozent gewonnen, die Laufbereitschaft war bewundernswert, der Siegeswille der Gastgeber in jeder Aktion zu spüren und so erzielte Jungstar Pius Mandel mit einem abgefälschten Schuss ins kurze Eck den viel umjubelten und hoch verdienten Siegtreffer für seine Farben.

Eine Schlussoffensive der Gäste unterband Möhnesee mit einer bravourösen kämpferischen Leistung, hätte sogar noch höher gewinnen können oder gar müssen.

Nach dem Schlusspfiff wurden die Jungs an der Bodega mit lautem Beifall begrüßt und wie ein würdiger Derbysieger gefeiert. „So macht Fußball Spaß“, sagte Fußball-Abteilungsleiter Thorsten Heinrich.